Ihre Meinung ist uns wichtig, daher freuen wir uns über Ihr Feedback!

Wir möchten uns stetig verbessern, um Ihnen relevante Inhalte und einen guten Service bieten zu können.

Dieses wird unabhängig durch das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung Speyer (FÖV) erhoben. (externe Internetseite).

Bürger fragen - Wir antworten

Effektiver verbrauch vom produzierten Strom

Guten Tag liebes Bürgerbüro Team
Mich interessiert wieviel vom täglich produzierten Strom (für Deutschland) effektiv verbraucht wird? Da ja immer genug Strom Vorhandensein muss, wird mit Sicherheit mehr produziert als verbraucht werden kann. Dann wären noch die Umwandlungs/Transport Verluste.

Ich denke an eine einfache Übersicht mit Durschnittswerten wie:
Total produziert……………….100%
– Verluste…………………………… ??%
– Ungenutzt/Überschüsse……??%
——–
Total Netto Verbrauch ??%
=====

Beste Dank für ihre Arbeit und beste Grüsse
Walter Egli

Frage von Walter E. 15. Juli 2022
Bürgerdialog Stromnetz Signet

Antwort von der Redaktion

Guten Tag Herr E.,

vielen Dank für Ihre Frage! Gerne beantworten wir Ihnen diese.

In Deutschland fand im Jahr 2021 insgesamt eine Bruttostromerzeugung von rd. 586 TWh statt. Der Gesamtstromverbrauch lag dabei im Jahr 2021 bei rd. 536 TWh. Die Differenz entsteht durch Ex- und Import sowie den Eigenbedarf der Kraftwerke. Von dem Gesamtstromverbrauch beträgt der Anteil der Energieverluste, insb. durch den Stromtransport im Jahr 2021 rd. 29 TWh. Die letztverbrauchte elektrische Energie beträgt dann 508 TWh. (https://www.bdew.de/media/documents/20220505_D_Stromerzeugung1991-2021.pdf

Die sogenannte Ausfallarbeit, die durch die Abregelung von erneuerbaren Energien entsteht, wird hierbei nicht erfasst. Sie betrug in 2020 rd. 6 TWh und steigt seit Jahren stark an (https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Mediathek/Monitoringberichte/Monitoringbericht_Energie2021.pdf?__blob=publicationFile&v=6).    

Zukünftig wird die Erzeugung durch konventionelle Energieträger in Hinblick der aktuellen politischen Ziele, wie der Ausstieg aus der Kohle –  und Kernenergie, nicht mehr möglich sein. Demnach wird deutlich, dass der aktuelle Strombedarf in Deutschland beim jetzigen Stand der Erneuerbaren durch diese nicht gedeckt werden kann, denn der Anteil dieser an der Bruttostromerzeugung lag im Jahr 2021 bei rd. 41 %. Somit ist der Ausbau der Erneuerbaren essentiell für das Gelingen der Energiewende. Darüber hinaus ist der Ausbau neuer Stromleitungen für den Transport notwendig, um ganz Deutschland, also auch die verbrauchsstarken Regionen, wie den Süden und Westen, stetig mit ausreichend Strom zu versorgen und die Ausfallarbeit zu minimieren. 

Wir hoffen, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten.

Ihr Bürgerdialog Stromnetz-Team

Schreiben Sie eine Antwort

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie wird nur zu persönlichen Beantwortung von Fragen und bei eventuellen Rückfragen verwendet. Mehr dazu in unseren Informationen zum Datenschutz.

* Bitte füllen Sie diese Pflichtfelder aus.

Alle Fragen im Überblick