Ihre Meinung ist uns wichtig, daher freuen wir uns über Ihr Feedback!

Wir möchten uns stetig verbessern, um Ihnen relevante Inhalte und einen guten Service bieten zu können.

Dieses wird unabhängig durch das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung Speyer (FÖV) erhoben. (externe Internetseite).

Bürger fragen - Wir antworten

Erneuerung der Hochspannungsleitung

Guten Tag,

wir haben eine Hochspannungsleitung auf dem Grundstück, ca. 50 / 60 Meter vom Wohnhaus entfernt.
Der Betreiber möchte nun von einer 240kV auf eine 380kV Leitung umrüsten.
Mit welchen gesundheitlichen Beeinträchtigungen ist zu rechnen und ist das überhaupt Rechtens?
Kann mit einer Entschädigung gerechnet werden? Der Wert des Grundstücks und Haus werden dadurch doch gemindert.

Welche Grenzwert sind zudem einzuhalten bei der magnetischen Flussdichte und elekt. Feldstärke?

Ich mache mir Sorgen über gesundheitliche Folgen.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung.

Frage von Kevin J. 11. November 2022
Bürgerdialog Stromnetz Signet

Antwort von der Redaktion

Guten Tag Herr J.,

vielen Dank für Ihre Fragen, die wir Ihnen gerne beantworten.

Elektrische Leiter erzeugen im Betrieb ein elektrisches und ein magnetisches Feld. Grundsätzlich können elektrische und magnetische Felder auf den menschlichen Körper wirken. Der Gesetzgeber verpflichtet die Betreiber von Stromleitungen, dass jederzeit die Grenzwerte von elektrischen und elektromagnetischen Feldern eingehalten werden müssen, um gesundheitliche Beeinträchtigungen zu verhindern. In Deutschland gibt es keinen gesetzlichen, festen Mindestabstand einer neuen Stromtrasse zu einem Wohnhaus. Die Abstände von Hochspannungsleitungen zu Wohnhäusern ergeben sich durch die Vorgaben aus dem Immissionsschutz. Bei Höchstspannungsleitungen gelten die Grenzwerte für Lärm und die Grenzwerte für elektrische und magnetische Felder. Diese sind in der 26. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (26. BImSchV) festgelegt.

Auch in Ihrem Fall der Umrüstung auf eine 380 kV Leitung müssen in jedem Fall die Grenzwerte seitens des Netzbetreibers eingehalten werden. Beim Bau einer neuen Hoch- oder Höchstspannungsfreileitung werden die geltenden gesetzlichen Grenzwerte für elektrische und magnetische Felder auch dann eingehalten, wenn die Leitung sehr nah an Wohnhäusern vorbeigeführt wird. Dies garantieren immissionsschutzrechtliche Prüfungen, die für eine Baugenehmigung notwendig sind. Eine Kontrolle führt die zuständige Landes- bzw. Bundesbehörde durch. Weitere Informationen zum Thema Gesundheitsschutz, finden Sie unter https://www.buergerdialog-stromnetz.de/gesundheitsschutz/ und auf der Homepage vom Bundesamt für Strahlenschutz: https://www.bfs.de/DE/themen/emf/emf_node.html

Im Zuge des Ausbaus eines Netzvorhabens verhandelt der zuständige Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) im Laufe des Verfahrens mit dem Grundstückseigentümer über die Einrichtung einer sogenannten Dienstbarkeit, wenn diese noch nicht bestehen. Ob bereits bestehende Dienstbarkeiten für Spannungserhöhungen anzupassen sind, hängt vom individuellen Fall ab. Durch die Dienstbarkeit erhält der ÜNB im gegenseitigen Einvernehmen das Recht, den benötigten Teil Ihres Grundstückes für den Ausbau des Stromnetzes zu nutzen. Sie erhalten dafür einen Geldbetrag als Entschädigung, welcher sich am Verkehrswert des in Anspruch genommenen Grundstücksteils, der sogenannten Schutzstreifenfläche, orientiert. Weitere Schäden während der Bauphase werden entsprechend dem entstandenen Aufwand entschädigt.

Ohne spezifische Informationen zum konkreten Ausbauvorhaben können wir Ihnen keine weiteren Auskünfte zur Dienstbarkeit geben. Kommen Sie, gerne auch telefonisch, direkt auf den/die zuständige(n) Regionale(n) Ansprechpartner/Ansprechpartnerin zu, um Ihren konkreten Fall zu besprechen. Nutzen Sie dafür bitte die Kontaktdetails auf unserer Website.

Wir hoffen, dass wir Ihre Fragen zufriedenstellend beantwortet haben.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team vom Bürgerdialog Stromnetz

Schreiben Sie eine Antwort

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie wird nur zu persönlichen Beantwortung von Fragen und bei eventuellen Rückfragen verwendet. Mehr dazu in unseren Informationen zum Datenschutz.

* Bitte füllen Sie diese Pflichtfelder aus.

Alle Fragen im Überblick