Ihre Meinung ist uns wichtig, daher freuen wir uns über Ihr Feedback!

Wir möchten uns stetig verbessern, um Ihnen relevante Inhalte und einen guten Service bieten zu können.

Dieses wird unabhängig durch das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung Speyer (FÖV) erhoben. (externe Internetseite).

Bürger fragen - Wir antworten

rONTs

Hallo Bürgerdialog-Team,
beim Fraunhofer Institut wurde eine Studie veröffentlicht das den Einsatz von rONTs bei Verteilnetzbetreibern analysiert hat. Als Ergebnis wurde veröffentlicht, dass mit einem Austausch von nur 10% der bestehenden dummen Ortsnetztrafos (im Eigentum der VNBs) mit digital steuerbaren rONTs (zB ECOTAP® VPD® von Reinhausen) das jeweilige Verteilnetz eine Steigerung der Leitungskapazität von über 40% erreicht werden kann, ohne zusätzliche Leitungen, oder andere Maßnahmen, welche viel Geld kosten. Meine Frage ist nun: Warum werden die mehr als 880 Verteilnetzbetreiber in Deutschland nicht angewiesen, diese technisch ausgereiften rONTs bei mindestens 10% Ihrer Trafos zu installieren? Denn es kann ja nicht sein, dass 70% aller Ortznetztrafos über 40 Jahre alt sind (viele sind lt. Angaben der Fraunhofer Gesellschaft älter als 70 Jahre) und die Verteilnetzbetreiber nicht in die Infrastruktur investieren und modernisieren. Digital regelbare ONTs gibt es von der Stange bereits seit dem Jahr 2012 !

Frage von Peter D 9. November 2022
Bürgerdialog Stromnetz Signet

Antwort von der Redaktion

Sehr geehrter Herr D,

vielen Dank für Ihre Frage. Im Zuge der Energiewende müssen auch die Verteilnetze entsprechend ausgebaut bzw. erneuert werden. Ebenso der VDE kommt zu dem Schluss, dass durch regelbare Ortsnetztransformatoren (rONTs) der Netzausbau in Verteilnetzebene eingespart werden kann, da auch die Spannungshaltung damit möglich ist. Der Fokus liegt hier auf der Niederspannungs- und in Mittelspannungsebene sowie unter bestimmten Bedingungen auch in Netzen mit langen Netzausläufern. Weitere Informationen zu rONTs finden Sie hier.
Dennoch dauert auch der Ausbau bzw. die Erneuerung der Verteilnetze lange, weswegen die Technologie aktuell noch nicht flächendeckend im Einsatz ist.

Wir hoffen, dass wir Ihre Fragen zufriedenstellend beantwortet haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team vom Bürgerdialog Stromnetz

Schreiben Sie eine Antwort

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie wird nur zu persönlichen Beantwortung von Fragen und bei eventuellen Rückfragen verwendet. Mehr dazu in unseren Informationen zum Datenschutz.

* Bitte füllen Sie diese Pflichtfelder aus.

Alle Fragen im Überblick