Ihr Feedback zu diesem Internetauftritt würden wir sehr begrüßen

Dieses wird unabhängig durch das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung Speyer (FÖV) erhoben. Hier geht es zum Feedback-Formular (externe Internetseite).

Bürger fragen - Wir antworten

Veränderung des Boden bei Erdkabeln

Ist bei Erdkabeln eine veränderte Schneedecke bei Schneefall im Winter zu erwarten?

Frage von A. 27. September 2021
Bürgerdialog Stromnetz Signet

Antwort von der Redaktion

Sehr geehrter Herr A.,

die Temperaturveränderungen im Oberboden sind nur geringfügig. Das ist das Ergebnis der Untersuchung „Auswirkungen der Wärmeemission von Höchstspannungserdkabeln auf den Boden und auf landwirtschaftliche Kulturen”, die der Bodenökologe Prof. Dr. Peter Trüby von der Universität Freiburg erstellt hat. Bei Felduntersuchungen kam es – bei einer permanenten Betriebstemperatur von 50°C – zu keiner Veränderung der Schneedecke. Unterschiede konnten erst nach Beginn der Tauphase festgestellt werden. Dabei taute der Schnee direkt über der Leitung schneller ab.

Derzeit werden bundesweit verschiedene Gutachten zu Auswirkungen von Erdkabeln auf die Wärmeentwicklung im Boden durchgeführt. Die Universitäten Göttingen, Halle-Wittenberg und Hohenheim untersuchen in Kooperationen mit den Übertragungsnetzbetreibern, wie sich Höchstspannungs-Gleichstrom-Übertragungs-Erdkabel auf Böden und landwirtschaftliche Kulturpflanzen auswirken. Weitere Informationen dazu finden Sie in den nächsten Fragen und Antworten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Bürgerdialog Stromnetz-Team

Schreiben Sie eine Antwort

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie wird nur zu persönlichen Beantwortung von Fragen und bei eventuellen Rückfragen verwendet. Mehr dazu in unseren Informationen zum Datenschutz.

* Bitte füllen Sie diese Pflichtfelder aus.

Alle Fragen im Überblick