Ihr Feedback zu diesem Internetauftritt würden wir sehr begrüßen

Dieses wird unabhängig durch das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung Speyer (FÖV) erhoben. Hier geht es zum Feedback-Formular (externe Internetseite).

Bürger fragen - Wir antworten

Wie überquert der Suedlink eigentlich die Elbe?

Hallo Team Bürgerdialog Stromnetz,

ich wohne in Norddeutschland; mich interessiert die Frage:

Wie überquert der Suedlink eigentlich die Elbe?

Viele Grüße,

J.G.

Frage von J.G. 31. März 2021
Bürgerdialog Stromnetz Signet

Antwort von der Redaktion

Hallo Frau G.,

Vielen Dank für Ihre Frage

Um den Windstrom aus Norddeutschland nach Süddeutschland zu transportieren, muss der SuedLink zwangsläufig die Elbe queren. Für die Elbquerung ist daher ein Tunnelbauwerk mit der sogenannten Tübbingbauweise notwendig. Nach der Tunnelbohrung unter der Elbe wird der Tunnel ringförmig mit Stahlbetongsegmenten – sogenannten Tübbigen – verkleidet. Der innere Durchmesser des Tunnels wird. ca. 4 m betragen und ca. 25 Meter tief unter der Elbe verlaufen.

Quelle: https://www.tennet.eu/fileadmin/user_upload/Our_Grid/Onshore_Germany/SuedLink/feb2020/200127_sl_factsheet_Technik_web.pdf

Für weitere Fragen zur Bauweise des Vorhabens können Sie sich direkt an die Bürgerreferenten des Vorhabenträgers TenneT wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team Bürgerdialog Stromnetz

 

Schreiben Sie eine Antwort

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie wird nur zu persönlichen Beantwortung von Fragen und bei eventuellen Rückfragen verwendet. Mehr dazu in unseren Informationen zum Datenschutz.

* Bitte füllen Sie diese Pflichtfelder aus.

Alle Fragen im Überblick