Hochspannung und Höchstspannung

Schon eine Spannung über 1 Kilovolt (= 1.000 Volt) wird üblicherweise als Hochspannung bezeichnet. Bei der Stromübertragung sind allerdings weitere begriffliche Unterteilungen der Hochspannung gebräuchlich: Man spricht von Netzen mit Mittelspannung (1 bis 60 kV), Hochspannung (60 bis 110 kV) und Höchstspannung (220 bis 380 kV), wobei die genauen Grenzwerte nicht einheitlich festgelegt sind.

Möglichst hohe Spannungen werden ausgewählt, um die Übertragungsverluste bei langen Transportwegen so gering wie möglich zu halten.