Raumordnungsverfahren

Im Raumordnungsverfahren (ROV) wird geprüft, ob konkrete Vorhaben (z. B. Trassenführungen von Stromleitungen oder Straßen, aber auch neu ausgewiesene Wohngebiete) mit den Zielen und Grundsätzen der Raumordnung und der Landesplanung übereinstimmen. Dabei werden ökologische, kulturelle, soziale und ökonomische Belange herangezogen.