Pressemitteilung

5 Jahre Bürgerdialog Stromnetz –und es geht weiter

Zum 5. Geburtstag zieht die Initiative für den Bürger-Experten-Austausch und Bürgerbeteiligung eine starke Bilanz / Die Plattform wird fortgeführt / Wichtiger Beitrag für eine erfolgreiche Energiewende

 

Berlin, 28. Januar 2020 Der Bürgerdialog Stromnetz für den fundierten, transparenten und konstruktiven Austausch zwischen allen Beteiligten rund um den Stromnetzausbau in Deutschland ist Anfang 2020 fünf Jahre alt geworden. Seit 2015 hat die Initiative viel erreicht: Sie hat grundlegende Informationen zum Ausbau der Stromnetze bereitgestellt, über Beteiligungsmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger informiert, Fragen zum Netzausbau beantwortet und vielfältige Informations- und Dialogforen geboten.

Große Resonanz durch Bürgerinnen und Bürger

Die Resonanz in der Bevölkerung war groß. So hat die Initiative bis Ende 2019 mehr als 700 Veranstaltungen mitorganisiert, war mit fast 450 Info-Ständen auf Markplätzen, in Rathäusern und Einkaufszentren vertreten, hat deutschlandweit über 80 Bürgerabende sowie mehr als 110 regionale Netzwerktreffen veranstaltet – und mit einem mobilen Bürgerbüro über 470 Städte und Gemeinden besucht, um mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen.

Neuer Projektleiter Hermann Mehlig: „Hohe Motivation für die nächsten Jahre“ 

In seinen nächsten Turnus ab 2020 ist der Bürgerdialog Stromnetz Anfang Januar mit einer neuen Leitung und neuen regionalen Ansprechpartnern gestartet. Der neue Leiter der Initiative, Hermann Mehlig, sagt: „Der Bürgerdialog hat sich bewährt. Das neue Team ist hochmotiviert, die Qualität des Austauschs immer weiter zu verbessern. So möchten wir gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern einen wichtigen Beitrag für eine demokratische und erfolgreiche Energiewende in Deutschland leisten.“ (Das Bürgerdialog Stromnetz-Team im Januar 2020 s. Foto rechts oben, Fotograf: Marc Theis)               

Interessenten können sich bei allen Fragen rund um den Netzausbau und die Netzmodernisierung an die regionalen Ansprechpartner wenden – und das Bürgerdialog-Team wird mit verschiedenen Formaten vor Ort aktiv. Gefördert wird die Initiative weiterhin vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Mehr über die Initiative Bürgerdialog Stromnetz, regionale Ansprechpartner, Bürgersprechzeiten, Veranstaltungen und vieles mehr rund um den Netzausbau und die Netzmodernisierung gibt es unter www.buergerdialog-stromnetz.de.

Ansprechpartner für Medienvertreter/innen:

Anja Cavunt, Mario Müller-Dofel      
Tel.: 030 2636 4406
E-Mail: presse@buergerdialog-stromnetz.de
Internet: www.buergerdialog-stromnetz.de

 

Über den Bürgerdialog Stromnetz

Der Bürgerdialog Stromnetz ist eine Initiative für den fundierten, transparenten und konstruktiven Austausch zwischen allen Beteiligten rund um den Stromnetzausbau in Deutschland. Sie stellt grundlegende Informationen bereit, organisiert Veranstaltungen für den Bürger-Experten-Austausch und beantwortet Fragen zum Netzausbau. Zudem zeigt die Initiative Bürgerbeteiligungsmöglichkeiten in den verschiedenen Planungs- und Genehmigungsverfahren auf. Sie ist mit regionalen Ansprechpartnern in deutschlandweit zehn Regionen aktiv, betreibt ein mobiles Bürgerbüro und organisiert vielfältige Veranstaltungsformate vor Ort. Damit trägt der Bürgerdialog Stromnetz zu einer demokratischen Energiewende bei. Ergänzend gibt es die Info-Seite www.buergerdialog-stromnetz.de, dort das Online-Bürgerbüro, außerdem ein zentrales Bürgertelefon sowie den Twitter-Kanal @stromnetzdialog. Gefördert wird der Bürgerdialog Stromnetz vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Pressemitteilung Buergerdialog Stromnetz 2020 01 28