Energie gemeinsam wenden

12. April 2016

Bei der Energiewende geht es um mehr als nur das Einsparen von Energie. Das erlebten Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse an zwei Berliner Schulen bei der Mitmachausstellung „Energie gemeinsam wenden“.

An verschiedenen Lernstationen konnte ausprobiert werden, wie die Umstellung der Stromversorgung von fossilen auf erneuerbare Energien funktioniert. Von der Energieproduktion mit Windrädern, dem Unterschied zwischen einfachen Glühlampen und energiesparenden Eco-Halogenlampen bis hin zum Einfluss von Kühen auf den Klimawandel wurden die Zusammenhänge und Hintergründe der Energiewende mit Spielen und Experimenten erklärt. Die Kinder konnten so nachvollziehen, dass bei diesen weitreichenden Veränderungen, die jeden einzelnen betreffen, viele verschiedene Akteure beteiligt werden müssen.

Der Bürgerdialog Stromnetz hatte im März 2016 gemeinsam mit dem Unabhängigen Institut für Umweltfragen (UfU) zwei Berliner Schulen besucht und die Mitmachausstellung „Energie gemeinsam wenden“ vorgestellt. Die Ausstellung, die von UfU und dem Netzbetreiber 50Hertz für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse konzipiert wurde, kann kostenfrei gebucht werden.

Weitere Informationen finden Sie online.