Onshore-NEP 2025 Strom ausgesetzt

20. Juni 2016

Wie die Bundesnetzagentur (BNetzA) am 14. Juni 2016 verkündete, wird das Verfahren zum landseitigen Netzentwicklungsplan Strom für das Zieljahr 2025 (NEP 2025) nicht fortgesetzt. Dies sehe der vom Bundeskabinett am 8. Juni 2016 getroffene Beschluss zur Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) vor. Laut BNetzA wird der Netzausbau durch die EEG-Novelle aber nicht in Frage gestellt. Sie diene vielmehr der Synchronisation des Netzausbaus mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien und der gesetzlich festgeschriebene Netzausbaubedarf bestehe unvermindert weiter. Der Offshore-Netzentwicklungsplan für das Zieljahr 2025 (O-NEP 2025) läuft dagegen wie geplant weiter.

Die Bundesnetzagentur wird in Kürze unter Berücksichtigung der EEG-Novelle den Szenariorahmen mit dem Zieljahr 2030 genehmigen. Auf dieser Basis werden die Übertragungsnetzbetreiber einen ersten Entwurf des Netzentwicklungsplans 2030 (NEP 2030) erstellen. Der erste Entwurf des NEP 2030 wird von den Übertragungsnetzbetreibern konsultiert und der überarbeitete zweite Entwurf von der Bundesnetzagentur. In diesen beiden Konsultationen können sich Bürgerinnen und Bürger gerne einbringen. Weitere Informationen zur Meldung finden Sie auf der Website www.netzausbau.de der Bundesnetzagentur (BNetzA).