SuedLink und SuedOstLink: Trassenkorridore veröffentlicht

08. März 2017

Die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) TenneT und TransnetBW haben gestern ihre Trassenkorridorvorschläge und die allgemein verständliche Zusammenfassung für die Gleichstromleitung SuedLink online gestellt. Mit der für Mitte März geplanten Einreichung des Antrages bei der Bundesnetzagentur beginnt das formelle Planungs-und Genehmigungsverfahren, in dem auch Beteiligungsmöglichkeiten für die Öffentlichkeit vorgesehen sind.

Für den ersten Abschnitt der Gleichstromleitung SuedOstLink haben die Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz und TenneT bereits heute den Antrag auf Bundesfachplanung gestellt. Die entsprechenden Antragsunterlagen sind auf den Internetseiten von 50Hertz und TenneT zur Einsicht bereitgestellt. Die Anträge für die weiteren Abschnitte des SuedOstLink werden für März/April erwartet.

Die Anträge der ÜNB auf Bundesfachplanung enthalten einen 500-1000m breiten Vorschlagskorridor samt Alternativen. Im Rahmen von sogenannten Antragskonferenzen, zu denen die Bundesnetzagentur als Genehmigungsbehörde zeitnah einladen wird, haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Ihre Anmerkungen und Einwände zum vorgeschlagenen Trassenverlauf geltend zu machen.