SuedLink: Untersuchungsrahmen für Abschnitt E festgelegt

21. Dezember 2017

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 20. Dezember 2017 für den SuedLink-Abschnitt von Arnstein nach Großgartach den zweiten Untersuchungsrahmen festgelegt. Damit steht fest, welche Unterlagen die zuständigen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) TenneT und TransnetBW der BNetzA noch vorlegen müssen. Die BNetzA rechnet im dritten Quartal 2018 mit der Vorlage der Unterlagen.

Mit dem Abschnitt E des Vorhabens Nr. 3 des Bundesbedarfsplangesetz (BBPlG) liegen nun alle Untersuchungsrahmen des SuedLink vor.

Weitere Informationen zum Abschnitt E des SuedLink finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.