Ultranet: Bundesnetzagentur hat Untersuchungsrahmen für Abschnitt C festgelegt

23. Oktober 2017

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat heute für das Vorhaben Ultranet (Bundesbedarfsplangesetz-Vorhaben Nr. 2) mit dem Abschnitt C von Osterath nach Rommerskirchen den letzten Untersuchungsrahmen festgelegt. Die zuständigen Übertragungsnetzbetreiber Amprion und TransnetBW müssen nach §8 NABEG die erforderlichen Unterlagen erarbeiten und bei der BNetzA einreichen. Die BNetzA erwartet die Einreichung entsprechender Unterlagen bis zum 15. September 2018. Weitere Informationen zum Vorhaben Ultranet finden Sie in unserem Vorhabensteckbrief.

Hier ein kurzer Überblick über die einzelnen Abschnitte, für die nun der Untersuchungsrahmen festgelegt wurde:

Abschnitt A: Riedstadt – Mannheim-Wallstadt (60 km)

Abschnitt B: Mannheim-Wallstadt – Philippsburg (40 km)

Abschnitt C: Osterath – Rommerskirchen (30 km)

Abschnitt D: Weißenthurm – Riedstadt (110 km)

Abschnitt E: Rommerskirchen – Weißenthurm (100 km)

Detaillierte Infos finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.