SuedOstLink: Schriftliches Verfahren für Abschnitt C2

19. Juni 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie führt die Bundes­netzagentur die Antrags­konferenz  für den Abschnitt zwischen Marktredwitz – Pfreimd als schriftliches Verfahren durch.
Grundlage hierzu ist das am 29.05.2020 in Kraft getretenen Planungssicherstellungsgesetzes (PlanSiG).

Die Bundesnetzagentur gibt damit Gelegenheit zur elektronischen oder schriftlichen Stellungnahme insbesondere zu Gegenstand, Umfang und Methoden der Unterlagen nach § 16 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) sowie sonstigen für die Planfeststellung erheblichen Fragen. Sonstige für die Planfeststellung erhebliche Fragen sind z. B. die Natura2000-Verträglichkeit, der Artenschutz oder private Belange. Die im Zusammenhang mit der Vorbereitung auf die Antragskonferenz im Zeitraum vom 18. April bis 22. Mai 2020 bereits an die Bundesnetzagentur übermittelten Hinweise bzw. Stellungnahmen, um die in der Bekanntmachung vom 18.04.2020 zum möglichen Erlass eines vorläufigen Untersuchungsrahmens gebeten wurde, werden berücksichtigt.

Schriftliche bzw. elektronische Stellungnahmen können bis zum 10. Juli 2020 abgeben werden. Die Stellungnahmen sind über einen der folgenden Wege an die Bundesnetzagentur zu richten:

Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Webseite der Bundesnetzagentur.

Alle Nachrichten im Überblick