BBPlG 10: Wolmirstedt – Helmstedt – Wahle

Das Vorhaben stärkt die Stromverbindungen zwischen den beiden Netzbetreibern und dient zum Abtransport von Onshore-Windenergie aus den ostdeutschen Bundesländern. Es besteht aus den beiden Einzelmaßnahmen Wolmirstedt – Helmstedt – Wahle und Wolmirstedt – Wahle. Die bestehende 380-kV-Verbindung soll durch Umbeseilung verstärkt werden und eine zusätzliche 380-kV-Leitung soll errichtet werden.

Im Kartenausschnitt ist die bestehende Leitung, die nach dem Netzentwicklungsplan Strom 2024 verstärkt werden soll, als graue Linie dargestellt.

Mehr Informationen zum Vorhaben BBPlG Nr. 10 finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.

Stand: 30. Juli 2018