BBPlG 25: Punkt Wullenstetten – Punkt Niederwangen

Das Vorhaben BBPlG 25 soll als unterstützende Maßnahme die Übertragungskapazität nach Österreich steigern. Hierfür ist eine Umbeseilung und Spannungserhöhung in bestehender Trasse vorgesehen.

Der Vorhabenträger Amprion hat am 8. Mai 2019 einen Plan­feststellungs­beschluss bei der Bundes­netz­agentur beantragt. Diese hat nun die Vollständigkeit der Antrags­unterlagen festgestellt. Grundlage für das Plan­fest­stellungs­verfahren ist der in der Bundes­fach­planungs­entscheidung festgelegte Trassen­verlauf. Diese Entscheidung ist jedoch noch keine Entscheidung über die Zulässigkeit der Ausbaumaßnahme. Die Bundesnetzagentur hat am 2. Juli 2019 eine Antrags­konferenz in Blaubeuren durchgeführt und aufgrund der Ergebnisse dieser Antragskonferenz hat die Bundes­netzagentur am 31. Juli 2019 einen Unter­suchungs­rahmen für die Plan­feststellung festgelegt und den Inhalt der von Amprion einzureichenden Unterlagen festgelegt. Die Bundesnetzagentur erwartet die Unter­lagen bis zum dritten Quartal 2020.

Mehr Informationen zum Vorhaben BBPlG Nr. 25 finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.

Das Vorhaben wird zudem als Project of Common Interest PCI 2.11.3 geführt. Weitere Infos dazu finden Sie auf der Website der EU-Kommission.

Stand: 5. August 2019