BBPlG 26: Bärwalde – Schmölln

Es bestand bereits eine 380-kV-Verbindung. Das Vorhaben dient dem Abtransport zunehmender Erzeugung aus erneuerbaren Energien aus der Netzbetreiber-Regelzone. Die Höchstspannungsleitung wurde verstärkt, um die Übertragungskapazität zu erhöhen.

Die Leitung ist seit 2014 in Betrieb.

Mehr Informationen zum Vorhaben BBPlG Nr. 26 finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Vorhabenträgers 50Hertz.