BBPlG 31: Wilhelmshaven – Conneforde

Derzeit besteht nur eine 220-kV-Verbindung. Im Rahmen des Vorhabens soll eine neue 380-kV-Leitung zwischen diesen beiden Umspannwerken errichtet werden, um die Übertragungskapazität in dieser Region zu erhöhen. Eine Teilstrecke des Vorhaben ist als Pilotvorhaben für HDÜ-Erdkabel gekennzeichnet: abschnittsweise ist damit die Realisierung als Erdkabel möglich. Das Plan­feststellungs­verfahren bei der Niedersächsischen Landes­behörde für Straßenbau und Verkehr wurde im dritten Quartal 2016 eröffnet. Derzeit werden die Antrags­unterlagen überarbeitet.

Mehr Informationen zum Vorhaben BBPlG Nr. 31 finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Vorhabenträgers TenneT.

Stand: 30. Juli 2018