BBPlG 31: Wilhelmshaven – Conneforde

Derzeit besteht nur eine 220-kV-Verbindung. Im Rahmen des Vorhabens soll eine neue 380-kV-Leitung zwischen diesen beiden Umspannwerken errichtet werden, um die Übertragungskapazität in dieser Region zu erhöhen. Eine Teilstrecke des Vorhaben ist als Pilotvorhaben für HDÜ-Erdkabel gekennzeichnet: abschnittsweise ist damit die Realisierung als Erdkabel möglich. Das Plan­feststellungs­verfahren bei der Niedersächsischen Landes­behörde für Straßenbau und Verkehr wurde im dritten Quartal 2016 eröffnet und im zweiten Quartal 2018 beendet. Ein Raumordnungsverfahren war nicht erforderlich. Die Bauarbeiten laufen aktuell.

Mehr Informationen zum Vorhaben BBPlG Nr. 31 finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Vorhabenträgers TenneT.

Stand: 30. Juni 2019