BBPlG 34: Emden Ost – Conneforde

Derzeit besteht nur eine 220-kV-Verbindung. Im Rahmen des Vorhabens soll eine neue 380-kV-Leitung in bestehender 220-kV-Trasse errichtet werden, um die Offshore-Windparks in Niedersachsen anzuschließen und die Übertragungsleistung in Richtung Conneforde zu erhöhen. Im Kartenausschnitt ist die bestehende Leitung, die nach dem Netzentwicklungsplan Strom 2024 verstärkt werden soll, als graue Linie dargestellt.

Das Raumordnungsverfahren wurde im dritten Quartal 2015 abgeschlossen. Im Rahmen des im ersten Quartal 2018 bei der Niedersächsischen Landes­behörde für Straßenbau und Verkehr eröffneten Planfeststellungs­verfahrens wurden die Unterlagen ausgelegt.

Am 21. August 2019 wurde der Planfeststellungsbeschluss durch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr erlassen. Der Vorhabenträger TenneT hat mit den Bauarbeiten am 22. August 2019 begonnen.

Die 380-kV-Wechselstromleitung führt durch die Landkreise Aurich, Leer, Friesland und Ammerland.  Die Genehmigungsbehörde hat entschieden, dass die neue Leitung auf den zwei Teilabschnitten in Strackholt im Landkreis Aurich und in Bredehorn im Landkreis Friesland auf rund fünf Kilometern unterirdisch verlaufen soll. Die bereits bestehende 220-kV-Leitung wird nach Inbetriebnahme der neuen Leitung (voraussichtlich 2021) zurückgebaut.

Der Trassenverlauf kann auf der Internetseite des Übertragungsnetzbetreibers TenneT abgerufen werden.

Insgesamt wurden im Laufe des Verfahrens 31 Einwendungen von Bürgerinnen und Bürger und 58 Stellungsnahmen von Trägern öffentlicher Belange eingereicht. Diese wurden von der Genehmigungsbehörde geprüft, abgewogen und auf dieser Grundlage der Planfeststellungsbeschluss erlassen und die Leitung ist im Bau. Der Vorhabenträger TenneT rechnet mit Inbetriebnahme im Jahr 2021.

Mehr Informationen zum Vorhaben BBPlG Nr. 34 finden Sie auf der Internetseite der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr und auf der Internetseite der Bundesnetzagentur.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website des Vorhabenträgers TenneT.

Stand: 30. Juni 2019