BBPlG 43: Borken – Mecklar

An den beiden Netzverknüpfungspunkten Borken und Mecklar verlaufen jeweils wichtige Trassen von Norden in den Süden Hessens. Durch das BBPlG-Vorhaben Nr. 43 wird ein besserer Leistungsausgleich zwischen den beiden Trassen gewährleistet. Gesetzliche Grundlage ist das Bundesbedarfsplangesetz (BBPlG) vom 31. Dezember 2015.

Ein Raumordnungsverfahren ist voraussichtlich nicht erforderlich. Der Beginn des Planfeststellungsverfahrens beim Regierungspräsidium Kassel wird nicht vor 2019 erwartet.

Im Kartenausschnitt ist die bestehende Leitung, die nach dem Netzentwicklungsplan Strom 2024 verstärkt werden soll, als graue Linie dargestellt.

Mehr Informationen zum Vorhaben BBPlG Nr. 43 finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Vorhabenträgers TenneT.

Stand: 15. Juli 2018