BBPlG 32: Bundesgrenze (Österreich) – Altheim mit Abzweig Matzenhof – Simbach und Abzweig Simhar – Pirach, Bundesgrenze (Österreich) – Pleinting

Das Vorhaben dient nicht nur der Erhöhung der Kuppelkapazität zwischen Deutschland und Österreich, sondern auch dem Abtransport der Leistung eines geplanten Erdgaskraftwerkes im Raum Burghausen. Das Vorhaben trägt dazu bei, die erhöhten Transportaufgaben entlang einer europäischen Nord-Süd-Transportachse zu bewerkstelligen. Des Weiteren bindet es Speicherkapazitäten in der Alpenregion unter dem Kontext der Speicherung von überschüssiger erneuerbarer Energie ein.

Es besteht aus vier Einzelmaßnahmen: die Strecken Bundesgrenze (AT) – Simbach, Matzenhof – Adlkofen, Adlkofen – Altheim, Abzweig SImhar - Pirach sowie Bundesgrenze (AT) – Pleinting. Die ersten drei Abschnitte befinden sich bereits im Planfeststellungsverfahren. In den letzten beiden Abschnitten wird das Raumordnungsverfahren vorbereitet und voraussichtlich 2025 realisiert.

Im Kartenausschnitt sind bestehende Leitungen, die nach dem Netzentwicklungsplan Strom 2024 verstärkt werden sollen, als graue Linien dargestellt.

Mehr Informationen zum Vorhaben BBPlG Nr. 32 finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Vorhabenträgers TenneT.

Stand: 30. September 2018