BBPlG 6: Conneforde – Cloppenburg Ost – Merzen

Das Vorhaben dient der Erhöhung der Übertragungskapazität im nordwestlichen Niedersachsen und ist zum Abtransport stark steigender Onshore- und Offshore-Windenergie erforderlich. Das Vorhaben sieht vor, zwischen Conneforde und Cloppenburg in bestehender 220-kV-Trasse eine neue 380-kV-Leitung zu bauen. Weiterhin soll zwischen Cloppenburg und Merzen der Neubau einer 380-kV-Leitung erfolgen.

Der Kartenausschnitt zeigt lediglich die Luftlinie zwischen den Netzverknüpfungspunkten und nicht einen möglichen Trassenverlauf. Die bestehende Leitung, die nach dem Netzentwicklungsplan Strom 2024 verstärkt werden soll, ist als graue Linie dargestellt.

Die Raum­ordnungs­verfahren für die Abschnitte Conneforde bis Cloppenburg und Regelzonegrenze bis Merzen sind bereits abgeschlossen. Das Raumordnungsverfahren für den Abschnitt von Conneforde bis Regelzonengrenze läuft noch und ein Erörterungstermin hat stattgefunden.

Mehr Informationen zum Vorhaben BBPlG Nr. 6 finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Vorhabenträgers TenneT.

Stand: 30. Juni 2019