EnLAG 10: Redwitz – Grafenrheinfeld

Mit der Umrüstung einer 220-kV-Bestandsleitung auf 380 kV wird zusammen mit dem EnLAG-Vorhaben Nr. 4 die Südwestkuppelleitung komplettiert. Die Leitung schließt die Lücke zwischen Netzen der alten und neuen Bundesländer und erhöht die Übertragungskapazität zwischen Thüringen und Bayern sowie innerhalb der Netzregion Franken.

Die Leitung ist seit 2015 in Betrieb.

Mehr Informationen zum Vorhaben EnLAG Nr. 10 finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.

Das Vorhaben wird zudem als Project of Common Interest PCI 3.13 geführt. Weitere Infos dazu finden Sie auf der Website der EU-Kommission.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Vorhabenträgers TenneT.

Stand: 4. Oktober 2017