EnLAG 11: Neuenhagen – Wustermark

Das Vorhaben entlang des nördlichen Berliner Stadtrands von Ost nach West verfolgt als primäres Ziel, die Übertragungsfähigkeit der bestehenden 220-kV-Leitung auf 380 kV deutlich zu erhöhen. Hierdurch soll der Transport der im Nord-Osten der Regelzone von 50Hertz erzeugten EEG-Einspeisung in den Berliner Raum gesichert werden.

Ein Teilabschnitt befindet sich in der Planfeststellung, der Teilabschnitt Punkt Birkenwerder bis Wustermark wurde bereits fertiggestellt. Die vorläufige 220-kV-Inbetriebnahme ist erfolgt.

Mehr Informationen zum Vorhaben EnLAG Nr. 11 finden Sie auf der Website  der Bundesnetzagentur.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Vorhabenträgers 50Hertz.

Stand: 4. Oktober 2017