EnLAG 12: Eisenhüttenstadt – Baczyna (Polen)

Das Vorhaben stellt den dritten Interkonnektor zwischen Deutschland und Polen dar. Aufgrund des anwachsenden Leistungsüberschusses aus regenerativer und konventioneller Erzeugung kommt es durch Ringflüsse zur Belastung des polnischen Übertragungsnetzes. Über den Interkonnektor soll dieser Überschuss abgeführt werden.

Aufgrund von Schwierigkeiten mit der polnischen Seite kann das Raum­ordnungs­verfahren laut Bundesnetzagentur (BNetzA) in der aktuellen Form nicht fortgeführt werden und ruht derzeit. Es wird daher darüber nachgedacht, das Raumordnungsverfahren auf zwei Abschnitte aufzuteilen. Der Zeitpunkt der Gesamt­inbetrieb­nahme mit der polnischen Seite wird aktuell nicht vor 2030 in Aussicht gestellt, so die BNetzA.

Mehr Informationen zum Vorhaben EnLAG Nr. 12 finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Vorhabenträgers 50Hertz.

Das Vorhaben wird zudem als Project of Common Interest PCI 3.14.1 geführt. Weitere Infos dazu finden Sie auf der Website der EU-Kommission.

Stand: 4. Oktober 2017