EnLAG 17: Gütersloh – Bechterdissen

Mit dem Vorhaben soll die Übertragungskapazität zwischen den Übertragungsnetzen von TenneT und Amprion erhöht werden. Die bestehende 220-kV-Verbundkuppelung soll durch eine leistungsstarke 380-kV-Verbundkupplung ersetzt werden und Transportkapazität zur Abfuhr von Windenergie aus der TenneT-Regelzone schaffen.

Die Leitung ist seit 2014 in einsystemigen Testbetrieb.

Mehr Informationen zum Vorhaben EnLAG Nr. 17 finden Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.

Stand: 4. Oktober 2017