Bürgerdialog Stromnetz lädt zum ersten Online-Netzwerktreffen in Nordrhein-Westfalen

Kontakteinschränkungen infolge SARS-CoV-2-Pandemie verhindern Präsenz-Netzwerktreffen zum Stromnetzausbau für Nordrhein-Westfalen / Alternativ findet das Treffen als Videokonferenz statt / Termin: 4. Mai 2020 ab 13 Uhr

Berlin, 27. April 2020  Der Bürgerdialog Stromnetz lädt sein Regionalnetzwerk in Nordrhein-Westfalen zu einem virtuellen Treffen am 4. Mai ein. Gastgeber Jan Dworacek, Regionaler Ansprechpartner des Bürgerdialogs Stromnetz in Nordrhein-Westfalen, moderiert die Veranstaltung. Der Bürgerdialog Stromnetz möchte auf diese Weise den fundierten, transparenten und konstruktiven Austausch zwischen allen Beteiligten rund um die Energiewende und den Stromnetzausbau in Deutschland bestmöglich aufrechterhalten. Er sagt: „Denn die Bürgerbeteiligung und der Netzausbau sind gleichermaßen relevant für unser Land – und genau deshalb sollten alle Perspektiven einfließen.“

Künftige Netzwerktreffen gemeinsam gestalten

Das Motto des ersten Treffens des Netzwerks lautet „Regionalnetzwerk Nordrhein-Westfalen – neue Netzwerkideen für einen Austausch mit Mehrwert“. Die Teilnehmenden werden fachliche und organisatorische Wünsche für künftige Regionalnetzwerktreffen austauschen und priorisieren. Anne Frentrup, Projektsprecherin Amprion, stellt die Stromnetzausbau-Vorhaben in NRW vor.

Regelmäßige Foren für sachlichen Austausch

Das Regionalnetzwerk Nordrhein-Westfalen ist eines von zehn Regionalnetzwerken des Bürgerdialogs Stromnetz in Deutschland. Die Netzwerke umfassen alle maßgeblich in den Stromnetzausbau involvierten Akteure der jeweiligen Ausbauregion: Bürgerinnen und Bürger, Verbände, Wirtschaft, Wissenschaft, Bund, Länder und Kommunen sowie Netzbetreiber und Behörden.

Regionalnetzwerke sind regelmäßige Foren für den konstruktiven Austausch über den Stromnetzausbau. Sie verankern den Bürgerdialog in den Regionen und dienen dem sachlichen Austausch rund um die Energiewende und den Netzausbau. Zudem bieten die Netzwerktreffen vielfältige Einblicke in lokale und regionale Meinungsströmungen und Diskussionen. Die Veranstaltungen – ob vor Ort oder virtuell – sind für die Teilnehmenden kostenfrei.

Die Zugangsdaten erhalten sie nach der Anmeldung vom Bürgerdialog Stromnetz zusammen mit einer „Schritt für Schritt“-Anleitung zur Nutzung der eingesetzten Onlinelösung „WebEx“. Alle Institutionen und Personen, die am Regionalnetzwerktreffen in Nordrhein-Westfalen interessiert sind, können sich beim Regionalen Ansprechpartner Jan Dworacek melden unter: nrw@buergerdialog-stromnetz.de

Über die Internetpräsenz des Bürgerdialog Stromnetz (www.buergerdialog-stromnetz.de) und unseren Twitter-Kanal (@stromnetzdialog) informieren wir Sie über weitere Veranstaltungen. Oder Sie kontaktieren uns persönlich für zusätzliche Informationen.