Bundes­netzagentur: Erörterungstermin Vorhaben 3 und 4, Abschnitt C

Im Bundesfachplanungs­verfahren zum Abschnitt Bad Gandersheim / Seesen – Gerstungen des Vorhabens 3 und 4 hat die Bundes­netzagentur eine Behörden- und Öffentlichkeits­beteiligung durchgeführt. Die rechtzeitig einge­gangenen Äußer­ungen erörtert die Bundesnetzagentur mit den Vorhabenträgern Tennet und TransnetBW, den betroffenen Trägern öffentlicher Belange und den Einwendern.

Der Termin beginnt am 20. August 2019 um 10 Uhr und wird am 21. August ab 9:30 Uhr fortgesetzt. Sofern die Erörterung der Stellung­nahmen und Ein­wendungen am zweiten Tag nicht abgeschlossen werden kann, wird der Termin am 22. August ab 9:30 Uhr fortgeführt. Ist die Erörterung dann noch nicht beendet, wird sie am 23. August ebenfalls ab 9:30 Uhr fortgesetzt.

Am 13. und 14. August findet in Rotenburg an der Fulda und am 27. und 28. August in Einbeck jeweils ein weiterer Erörterungstermin statt. Alle Termine sind inhaltsgleich. Zur Erörterung einer Stellungnahme oder Einwendung ist es nicht notwendig, zu allen Terminen zu erscheinen.

Einlass und Anmeldung

Der Erörterungstermin ist nicht öffentlich. Teilnahme­berechtigt sind neben den Vor­haben­trägern diejenigen, die rechtzeitig Einwendungen erhoben oder Stel­lung­nahmen abgegeben haben. Aus organisatorischen Gründen bittet die Bundes­netzagentur um eine Anmeldung über das Online-Formular. Zum Einlass ist die Vorlage eines amt­lichen Ausweises erforderlich.

Die Teilnahme am Termin ist freiwillig. Bei Ausbleiben eines Beteiligten oder Ein­wenders kann auch ohne ihn erörtert werden.

Ein Beteiligter kann sich durch einen Bevollmächtigten vertreten lassen. Die Voll­macht ermächtigt zu allen das Bewilligungsverfahren betreffenden Verfahrens­handlungen, sofern sich aus ihrem Inhalt nicht etwas anderes ergibt. Der Bevoll­mächtigte hat seine Vollmacht der Bundesnetzagentur zur Akte zu geben. Durch die Teilnahme am Erörterungstermin und durch Vertreter­bestellung entstehende Kosten können nicht erstattet werden.

Tagesordnung

Der Erörterungstermin soll wie folgt gegliedert werden:

1. Eröffnung
2. Vorstellung des Vorhabens
3. Querschnittsthemen
- Im Rahmen der Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 9 NABEG neu eingebrachte Alternativen
- Siedlungsannäherung
- Landwirtschaft
(Ende Tag 1)
4. Erörterung der Umweltbelange
5. Erörterung der Raumverträglichkeit
6. Sonstige öffentliche und privatrechtliche Belange
7. Sonstiges

Adresse

Stadthalle
Schützenplatz 1
99867 Gotha